Rat & Tat

Unsere Kopfhaut ist sehr empfindlich, deswegen ist eine sorgfältige Pflege mit den entsprechenden Pflegemitteln wichtig, um Beschwerden, wie Schuppen o. eine juckende Kopfhaut vorzubeugen. Tritt Juckreiz auf, ist oftmals eine trockene Kopfhaut die Ursache. Meist trocknet sie durch äußere Ursachen, wie zu häufiges Duschen o. ständiges Föhnen der Haare aus. Auch falsche Produktwahl oder eine Erkrankung kann eine Ursache sein. Liegt keine Erkrankung vor, kann Ihnen mit einem CEHKO – Produkt, wie „ Bio Sulphur Shampoo“(mit Schieferöl und Climazole)und einem Haartonikum „Vital Activ“(mit Climazole) geholfen werden.

Der Einsatz von CEHKO „Push Up – Shampoo“ stärkt Ihr Haar durch wertvolle Vitamine u. Dextrine und verleiht dem Haar außerdem spürbar mehr Fülle und natürl. Glanz. Weiterhin können Sie Ihr Haar mit einem Volumenspray (mit UV-Filter u. Panthenol) aus der CEHKO - Produktserie zu mehr Halt u. Volumen bringen..

Hierfür empfehle ich dringend den Rat eines Friseurs Ihres Vertrauens. Die Ursachen sind Chlor. – Salzwasser in Verbindung mit hoher Sonneneinstrahlung.

Eine tolle und einfache Lösung ist in Ihrem Fall, eine Behandlung mit CEHKO – „ Hair Color Cream“(ohne Ammoniak) – for Men. Das Produkt enthält Proteine, welche Ihre Haare und Kopfhaut schonen. Es sorgt für ein überzeugendes Farbergebnis, welches so natürlich ist, dass es nicht auffällt.

Behandlung: 5 – 15min je nach gewünschtem Ergebnis.

Um eine schöne Haarfarbe und Glanz zu behalten, empfehlen wir, dass Haar mit CEHKO – „Color & Care“ Produkten zu behandeln. Das Haar ist durch Mandelprodeine und Panthenol geschützt. Das Auswaschen der Farbpigmente wird reduziert. Die Haarstruktur wird gekräftigt und das Haar wird anhaltend mit Feuchtigkeit versorgt. Somit verlängert sich die Haltbarkeit der Farbe.

Nein, häufiges Haare waschen ist nicht umgehend ungesund, solange Sie ein entsprechendes mildes Shampoo verwenden. Allerdings sollte man anmerken, dass häufiges waschen, die Kopfhaut und die Haare austrocknen kann. Je nach Bedarf können die Haare gewaschen werden und bei trockenen Spitzen eine Feuchtigkeitsfluide angewendet werden.

Graue Haare hat was mit unserem natürlichen Alterungsprozess zu tun. Man verliert im Laufe der Zeit, seine natürliche Haarfarbe. Die Ursache für graue Haare ist das altersbedingte Nachlassen der Melaninproduktion im Körper. Melanine sind Pigmentstoffe, die der Körper unter Mitwirkung des Eiweißstoffes Tyrosin selbst bildet und sich am Haar anlagert. Lässt die körpereigene Produktion der Farbstoffe nach, werden die Haar weiß.

Hierfür ist auf jeden Fall die Beratung d. Friseurs zu empfehlen. Mit einem schonenden Farbabzug kann die Rot-Nuancierung reduziert werden, um dann je nach Haarqualität mit einer Tönung o. Coloration den gewünschten Farbton zu erreichen.

Eine einfache Möglichkeit wäre, dunklere Strähnen zwischen den Blonden zu setzen, dadurch erzielt man optisch ein dunkleres Ergebnis. Eine andere schnelle Lösung kann man durch Glazing (Farbveredlung) erreichen.

Es gibt viele verschiedene Ursachen für Haarausfall, ob Stress, hormonelle Umstellungen oder medizinische Behandlung. Hierfür empfehlen wir CEHKO-Haartonikum-3BFormel. Ganz gleich, welche Ursachen Ihr Haarausfall (Stress, hormonelle Umstellung o. medizin. Behandlung) hat, das Haartonikum wirkt direkt an den Wurzeln. Im Zusammenspiel von Biotin, Birkenextrakt sowie Bisabolol wird die Talgproduktion der Kopfhaut reguliert. Sie wirken beruhigend und entzündungshemmend.

.